Empfindliche Zähne

Was kostet eine Therapie gegen empfindliche Zähne?

Bevor eine Aussage zu den Kosten einer Therapie gegen empfindliche Zähne getroffen werden kann, sind die Ursachen zu klären. Denn so unterschiedlich die Ursachen empfindlicher Zähne sind, zu unterschiedlich sind die Therapieansätze. Zwar schmerzen empfindliche Zähne in der Regel auf vergleichbare Art und Weise, doch manchmal sind die Ursachen tief im Kiefer zu finden, ein anderes Mal jedoch liegen die Ursachen an der Oberfläche und sind verhältnismäßig leicht und kostengünstig zu beheben. Wenn sie wissen wollen, welche Kosten auf sie warten, wenn sie eine Therapie gegen empfindliche Zähne anstreben, finden Sie hier Antworten.



Empfindliche Zähne Kosten
38% unserer Leser sind Kosten für die Behandlung ihrer empfindlichen Zähne angefallen


Warum müssen empfindliche Zähne therapiert werden und was kostet das?

Wer unter empfindlichen Zähnen leidet, der kann bestimmte Speisen und Getränke nicht beschwerdefrei zu sich nehmen oder bestimmte Temperaturbereiche (besonders kalt oder besonders heiß) nicht gut aushalten. Um das Gebiss wieder voll einsatzfähig zu machen, müssen die empfindlichen Zähne therapiert werden.

  • Sind die Zähne aufgrund einer Zahnreinigung, Zahnsteinentfernung, Zahnprophylaxe oder Parodontosebehandlung empfindlich, genügt es meist schon, eine passende Zahncreme zu kaufen. Das kostet nur ein paar Euro. Alternativ können Sie den Zahnarzt im Zuge der Zahnreinigung oder Parodontosebehandlung die Zähne versiegeln lassen. Auch das ist kostengünstig bzw. wird von der Kasse übernommen.
  • Liegen die Ursachen für die empfindlichen Zähne tiefer im Kiefer, zum Beispiel eine entzündete Zahnwurzel, ist die Behandlung teurer. Diese Kosten werden allerdings in den meisten Fällen im Rahmen einer Regelversorgung von den Krankenkassen übernommen.
  • Sind die empfindlichen Zähne ein Merkmal einer schwerwiegenden Funktionsstörung, die langfristig zum Zahnverlust führt, muss dieser Zahn ersetzt werden. Zahnersatz ist eine kostenintensive Lösung, schwankt jedoch je nach Art und Material sowie Laborkosten zwischen wenigen hundert und einigen tausend Euro.

Was für ähnliche Probleme treten bei anderen Leseri*nnen auf?

Andere Leser*innen sagen, dass die Kosten zur Behandlung empfindlicher Zähne oft von der Krankenkasse getragen werden. Sie haben erlebt, dass der Zahnarzt die Zähne versiegelt hat oder, dass sie ihre Zähne durch die Nutzung von fluoridhaltiger Zahncreme selber schützen konnten. Außerdem machten Leser*innen diese Erfahrungen:

  • Der Zahnarzt konnte die Ursache für die empfindlichen Zähne nicht feststellen. Deshalb hatten sie über einen langen Zeitraum mit der Empfindlichkeit zu kämpfen.
  • Manche von ihnen wechselten sogar den Zahnarzt, bis dieser den Grund der empfindlichen Zähne zweifelsfrei geklärt und ausgemerzt hatte.

Lösung des Problems

Je nachdem, welche Gründe für die Zahnempfindlichkeit vorliegen, übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Für Leistungen, die darüber hinausgehen, müssen Sie selber in die Tasche greifen. Und so lösen sie das Problem:

  • Lassen Sie die Ursache für das Problem von einem Zahnarzt zweifelsfrei feststellen.
  • Klären Sie vorab die Kosten, die auf sie zukommen.
  • Überprüfen Sie, ob die gesetzliche Krankenkasse alle Kosten übernimmt.
  • Ist das nicht der Fall, stimmen Sie mit Ihrer Zahnzusatzversicherung ab, welche Kosten diese übernimmt.
  • Wenn Sie keine Zahnzusatzversicherung haben, vereinbaren sie vor Behandlungsbeginn und bei hohen Kosten, die sie selber stemmen müssen, eine Ratenzahlung mit dem Zahnarzt.

Was sagen andere Leser*innen zu diesem Thema?

Andere Leser*innen sagen zu diesem Thema, dass es ihnen passiert ist, dass sie nach der Behandlung eine Rechnung präsentiert bekamen, die für Ihr Empfinden zu hoch war. Sie empfehlen unbedingt, die Kosten und Finanzierung für die nötige Therapie im Vorfeld zu klären.

Unsere Leser haben dazu passend folgende Artikel gelesen

Behandlungsmethoden gegen empfindliche Zähne

Folgen von nicht behandelten empfindlichen Zähnen

Was sind die besten Mittel gegen empfindliche Zähne ?

Muss man zwingend empfindliche Zähne behandeln lassen ?




Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




WER SCHREIBT HIER ?

Michael Mitterer

Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über "empfindliche Zähne".
Autor: M.Mitterer

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken

KATEGORIEN:

  BESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEIT

  RATGEBER UND HILFREICHES

  WÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEIT

  EMPFINDLICH BEIM ESSEN

  EMPFINDLICH BEIM TRINKEN

  EMPFINDLICH NACH ZAHNERSATZ

  PROBLEME MIT ZAHNFLEISCH

  PROBLEME MIT ZAHNHÄLSEN

  PROBLEME MIT ZAHNBEHANDLUNGEN



WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste

6% verwenden die Ultraschallzahnbürste

40% verwenden eine spezielle Zahncreme

46% verwenden eine Mundspülung

55% wechseln alle drei Monate ihre Zahnbürste

26% lassen ihre empfindlichen Zähne beim Zahnarzt behandeln