Empfindliche Zähne

- Anzeige -

Was hilft bei Druckempfindlichkeit?

Druckempfindlichkeit kann im Bereich des Zahns oder der Zahnwurzel auftreten. Genauso kann das Zahnfleisch druckempfindlich reagieren und die Schmerzen können sich als Zahnschmerzen bemerkbar machen.



Sensodyne empfindliche Zähne
Bei 29% hat Sensodyne gegen empfindliche Zähne geholfen. Bei 41% war diese Zahncreme nicht hilfreich und weitere 29% kannten diese nicht


Wie kommt es zu einer Druckempfindlichkeit?

Häufig lassen sich Kieferschmerzen von Zahnschmerzen nur sehr schwer unterscheiden. Die Druckempfindlichkeit kann mehrere Ursachen haben.

  • Entsteht der Druck von seitlich auf den Zahn, ist sehr wahrscheinlich eine Zahnfleischentzündung die Ursache für den Schmerz.
  • Entsteht der Druck von oben auf den Zahn, ist die wahrscheinliche Ursache eine Entzündung an der Zahnwurzel.
  • Eine neue Füllung kann ebenfalls verantwortlich für die Druckempfindlichkeit sein. Ist sie zu hoch, entstehen Schmerzen beim Zubeißen.
  • Wer nachts mit den Zähnen knirscht, hat oft am Morgen druckempfindliche Zähne. Darüber hinaus schmerzt die Kaumuskulatur, Nacken und Schultern sind verspannt.
  • Knacken im Kiefergelenk kann ebenfalls der Grund für Druckempfindlichkeit sein. Grundsätzlich können Funktionsstörungen im Kauapparat, die von der Muskulatur, dem Kiefergelenk oder dem Kontakt der Zähne ausgehen, Druckempfindlichkeit auslösen.

Was für ähnliche Probleme treten bei anderen Leser*innen auf?

Einige Leser*innen berichten, dass die Druckempfindlichkeit bei einer Erkältung auftritt, wenn gleichzeitig eine Nebenhöhlenentzündung vorliegt. Knacken im Kiefergelenk sowie Kopfschmerzen gehen bei anderen Leser*innen Hand in Hand.

Lösung des Problems

Die Lösung des Problems sieht je nach Ursache unterschiedlich aus.

  • Zahnfleischentzündung:
    Je nach Schwere der Zahnfleischentzündung können penible Mundhygiene, die richtige Putztechnik, eine spezielle Zahncreme und ein Mundwasser ausreichend zur Behandlung sein. Schwere Zahnfleischentzündungen bis hin zur Parodontitis gehören in die Hände eines Zahnarztes. Er entscheidet im Einzelfall, welche Behandlung die Beschwerden lindern kann.
  • Zahnwurzelentzündung:
    Bei einer Zahnwurzelentzündung steht eine Wurzelbehandlung an, wenn sich die Wurzel nicht durch eine medikamentöse Therapie beruhigen lässt. Dazu sollten Sie Ihren Zahnarzt konsultieren.
  • Neue Füllung:
    Ist eine neue Füllung das Übel, das die Druckempfindlichkeit verursacht, heißt es ebenfalls wieder zum Zahnarzt zu gehen. Möglicherweise ist nur der Nerv irritiert, die Füllung ist noch nicht komplett durchgetrocknet oder aber die Füllung ist etwas zu hoch geraten. Häufig kann der Zahnarzt dies nicht direkt nach der Behandlung feststellen, insbesondere dann nicht, wenn er mit einer örtlichen Betäubung gearbeitet hat. Die Ursache ist jedoch schnell beseitigt. Hier hilft einfaches Abschleifen auf die richtige Höhe, danach sollten die Zahnschmerzen und die Druckempfindlichkeit verschwinden.
  • Zähneknirschen:
    Wenn nächtliches Zähneknirschen die Ursache für die Druckempfindlichkeit ist, kann der Zahnarzt eine Aufbissschiene anfertigen, die genau auf Ihre Zähne abgestimmt ist. Diese Schiene schützt die Zähne und verhindert beispielsweise stärkeren Abrieb am Zahnschmelz. Außerdem sorgt sie für eine bessere Druckverteilung, sodass die morgendlichen Beschwerden nachlassen. Darüber hinaus sollten Sie die Ursache für das Zähneknirschen herausfinden. Meist liegt ein Stressauslöser zugrunde.
  • Funktionsstörung im Kauapparat :
    Funktionsstörungen in Form von Fehlbiss oder Fehlfunktionen in der Kaumuskulatur gehören auf jeden Fall in ärztliche Behandlung. Je nach Befund kann der Zahnarzt die entsprechende Therapie vorschlagen.

Was sagen andere Leser*innen zu diesem Thema?

Entsteht die Druckempfindlichkeit infolge einer Erkältung mit Nebenhöhlenentzündung, hilft „Nasenspray benutzen und ein Gesichtsdampfbad nehmen“. Dies sollten Sie aber nicht mit kochend heißem Wasser durchführen. Die einhellige Meinung ist, dass man den Zähnen Zeit geben soll, sich zu beruhigen. Reagieren die Zähne allerdings über mehrere Tage unangenehm auf Druck, ist der Gang zum Zahnarzt unausweichlich.

      

Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   

Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


KATEGORIE AUSWÄHLEN

BESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEITBESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEIT

WÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEITWÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEIT

EMPFINDLICH BEIM ESSENEMPFINDLICH BEIM ESSEN

EMPFINDLICH BEIM TRINKENEMPFINDLICH BEIM TRINKEN

PROBLEME MIT ZAHNFLEISCHPROBLEME MIT ZAHNFLEISCH

PROBLEME MIT ZAHNHÄLSENPROBLEME MIT ZAHNHÄLSEN


WER SCHREIBT HIER ?

Michael Mitterer

Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.
Autor: M.Mitterer

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste