Empfindliche Zähne


Werbung

Ab wann wachsen die Weisheitszähne?

Ab wann wachsen die Weisheitszähne? Die Weisheitszähne sind die letzten Zähne, die durch den Kiefer brechen. Zahnärzte, die das Gebiss von Kindern und Jugendlichen röntgen, finden in der Regel auf wenigen Bildern den Weisheitszahnkeim. Meist ist dieser bei Patienten sichtbar, die 14 Jahre und älter sind. Der Weisheitszahnkeim ist keine Garantie für den Durchbruch des Zahns. In der Regel bekommen erwachsene Menschen ihre Weisheitszähne, sofern sie durchbrechen. Bei einigen Menschen ist dies nicht der Fall. Jeder Mensch hat vier Weisheitszähne. Im Kiefer eines Menschen sind pro Seite zwei Schneidezähne, ein Eckzahn und zwei Vorbackenzähne. Drei Backenzähne vervollständigen eine Kieferseite. Der hintere es ist der dritte Backenzahn ist der Weisheitszahn.


Video: Wann sollte ein Weisheitszahn entfernt werden, welche Risiken gibt es


Quelle:Youtube.com

Die Weisheitszähne brechen bei den Menschen in der Regel im Alter zwischen 16 und 20 Jahren in die Mundhöhle durch. Häufig ist beim Durchbruch der Zähne für sie nicht mehr ausreichend Platz vorhanden. Die Folge ist, die Zähne sind im besten Falle eingekeilt. Im anderen Fall liegen sie quer im Kiefer. Beide Fälle verursachen Schmerzen, Schwellungen und Empfindlichkeiten. Der Platzmangel im Mundraum ist ursächlich verantwortlich für das teilweise Durchbrechen von Weisheitszähnen, das was Schmerzen verursacht.




Werbung




Der Weisheitszahn ist ein Spätentwickler:

Der Weisheitszahn hat seinen Namen aufgrund seines späten Durchbruchs erhalten. In Indonesien heißt der Zahn "der jüngste Zahn" und in Japan "den Eltern unbekannt". Weisheitszähne brechen in der Regel dann in die Mundhöhle durch, wenn die Kinder alt genug sind und das Elternhaus verlassen haben. Die Frage: Ab wann wachsen die Weisheitszähne erhält die Antwort: ab dem Teenageralter. Es sind die hinteren Backenzähne, die zu den Spätentwicklern gehören. Abgeschlossen ist die Entwicklungsphase im Erwachsenenalter.

Operation Weisheitszähne wie schlimm
Auf WhatsApp teilen


Die späte Entwicklung der Weisheitszähne, auch hintere Backenzähne genannt, bringen Probleme mit sich. Jeder Zahn hat seinen Platz in der Mundhöhle gefunden und füllt diesen aus. Für Weisheitszähne ist kaum Platz vorhanden. Aus diesen Gründen kommen einige Weisheitszähne unkontrolliert im Mundraum zum Durchbruch. In der Regel entfernt der Zahnchirurg die Weisheitszähne. Der beste Zeitpunkt für eine Weisheitszahn-OP ist, wenn die Wurzel ihr Wachstum abgeschlossen hat. Auch wenn der Zahn die Kauebene nicht erreichte oder für seinen Durchbruch die falsche Richtung wählte. Weitere Ursachen, die einen Eingriff notwendig machen, sind Platzmangel oder aber der Zahn hat sich gedreht. Die OP führt der Chirurg durch, damit der Patient keine Schmerzen erleidet.





Weiterführende Infos zum Thema:

Wie lange wachsen Sie ?

Zahnverschiebung durch Weisheitszahn

Warum Weisheitszähne ziehen



Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE





Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.