Empfindliche Zähne


Werbung

Weisheitszähne - Bis zu welchem Alter wachsen Sie ?


Das Wichtigste in Kürze:

» Bei vielen Patienten rät der Zahnarzt ab den 14. Lebensjahr dazu, die Weisheitszähne zu ziehen.

» Der Kiefer- und Zahnzustand der Betroffenen unterliegt individuellen Eigenheiten, sodass keine pauschale Angabe über das Wachstum der Weisheitszähne existiert.

» Bei 14 Prozent der Leser*innen fand die Weisheitszahn-Operation an einem Mittwoch statt.

» Das Wachsen der Weisheitszähne bemerken die Betroffenen an einem Druckgefühl an den hinteren Backenzähnen.

» Sechs Prozent der Leser*innen überschritten vor dem Entfernen der Weisheitszähne das 40. Lebensjahr.

» Empfehlung: Leiden die Betroffenen häufig an starken Schmerzen im hinteren Kieferbereich, suchen sie ihren Zahnarzt auf, um die Ursache abzuklären. Dieser erstellt ein Röntgenbild und rät unter Umständen zur Extraktion der Weisheitszähne.



Für viele Patienten eine interessante Frage, bis zu welchem Alter die Weisheitszähne wachsen können. Hört man sich in seinem Feundes- oder Bekanntenkreis um, dann werden diese Zähne meistens ab dem 14. Lebensjahr gezogen. In einigen Fällen aber auch mit 18. Lebensjahr und später. In der Presse liest man auch teilweise, daß die Weisheitszähne mit 40 operativ entfernt werden. Jedes Gebiss und jeder Kiefer des Menschen ist individuell, daher kann man nicht genau sagen, wie lange die Weisheitszähne im Unter- und Oberkiefer wachsen.


Werbung




Weisheitszahn OP Wochentag


Wie merkt man Wachstum der Weisheitszähne ?

Daß die Weisheitszähne wachsen, daß merkt man durch eine Art Druckgefühl bei den hinteren Zähnen. Sie wachsen und üben somit Druck auf die hinteren Backenzähne aus. Man muß aber auch sagen, daß nicht bei allen Menschen die Weisheitszähne wachsen und durchbrechen, daß hat unterschiedliche Gründe. Bei vielen wachsen sie einfach in der Jugend und bei anderen kommen sie erst im Erwachsenenalter. Weisheitszähne müssen generell raus, wenn:

  • ein Nerv im Kiefer umschlossen ist
  • zu wenig Platz im Kiefer ist
  • die Weisheitszähne schief liegen
  • akute Probleme und Entzündungen vorliegen


Wie alt bei Ziehen der Weisheitszähne


Was spricht gegen Weisheitszahnentfernung ?

Im späteren Alter können die nicht entfernten Weisheitszähne eine richtig gute Hilfe sein. Daher sollte man versuchen, wenn die Weisheitszähne nicht unangenehm im Kiefer drücken, einfach im Kiefer zu belassen. Der Zahnarzt kann eine Zahnbrücke ideal am Weisheitszahn befestigen, wenn dann dieser Zahnersatz benötigt wird. Das Fazit ist, daß es generell keine Altersbegrenzung gibt, bis zu welchem Alter die Weisheitszähne wachsen. Beim Zahnarzt können Sie immer den aktuellen Stand und den Wachstum dieser Zähne der Weisheit anhand von Röntgenaufnahmen kontrollieren. Sie können dann auf der Aufnahme entdecken, ob die unmittelbar benachbarten Zähne in Mitleidenschaft treten oder nicht. Verschieben sich dadurch die anderen Zähne, dann sollte der Weisheitszahn dann doch schnell operativ entfernt werden.





Weiterführende Infos zum Thema:

Was passiert, wenn man nicht ziehen läßt

Weisheitszähne nicht ziehen lassen

Weisheitszahn drückt auf Nerv



Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE





Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.