Empfindliche Zähne


Werbung

Mundgeruch nach der Weisheitszahn OP

Allgemein hat Mundgeruch seine Ursache meist in der Mundhöhle und ist oralen Ursprungs. Doch die Ursache von Mundgeruch ist keineswegs auf den Mundbereich beschränkt. Der Grund kann auch außerhalb der Mundhöhle, also extraoral, begründet sein. Ursprung kann Mundgeruch zum Beispiel im Rachen haben, in den Nasennebenhöhlen und im Magen, der Lungen und in den Atemwegen. Der normale übel riechende Geruch entsteht aber durch den Genuss von einigen Nahrungsmitteln, wie Knoblauch und Zwiebeln, aber auch von Alkohol und durch den Genuss von Zigaretten. Ein Verzicht auf diese Genuss- und Lebensmittel verschafft in der Regel rasche Besserung beim Mundgeruch. Wer unter komischen Geschmack am Morgen leidet, bei dem wird durch Speichelsekretion oder Nahrungsmittelaufnahme die Mundhöhle nicht gereinigt. Der schlechte Atem verflüchtigt sich dann meist mit dem Frühstück. Wenn der Mundgeruch aber seine Ursache in der Mundhöhle hat, sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden. Dabei ist die Zunge am häufigsten für den schlechten Geruch aus dem Mund verantwortlich, weil diese durch ihre Oberflächenstruktur den idealen Nährboden für Bakterien bietet. Aber auch eine Zahnfleisch Entzündung kann Mundgeruch verursachen. Hier sind es Keime, die für den schlechten Atem sorgen.




Werbung




Offene Kariesstellen können ebenfalls für die Bildung von faulenden Gasen verantwortlich sein. Sehr häufig kommt Mundgeruch auch nach einer Weisheitszahn OP vor. Und zwar genauergesagt durch die entstandene große Extraktionswunde im Kieferwinkel. Im Unterkiefer besteht hier die große Gefahr, dass sich Nahrungsreste in der Wunde einnisten können. Grund dafür ist, weil dieser Bereich wegen der anatomischen Lage bei einer Schwellung nach einer Weisheitszahn OP kaum bzw. selten gereinigt wird. Dabei haben die meisten Patienten oftmals das Bedürfnis nach einer Weisheitszahn OP nach jeder Mahlzeit das entstanden „Loch“ zu reinigen, weil sie einen gammeligen Geruch aus dem Mund wahrnehmen. Der Zahnarzt kann dabei bei den Gerüchen aus dem Mund nach einer Weisheitszahn OP sehr gut helfen. Dieser empfiehlt dabei schon vorne herein vermutlich Spüllösungen anzuwenden, die dazu beitragen, dass der Mundgeruch wieder neutralisiert wird. Dabei helfen die Spüllösungen gleichzeitig auch bei der Heilung der Extraktionswunde. Doch nicht nur das normale Essen kann zu Mundgeruch führen nach einer Weisheitszahn OP, sondern vor allem auch eine gestörte Wundheilung, wie sie bei Rauchern und bei Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, häufig auftritt.

Mundgeruch und Schmerzen

Es gibt für diese Art von Mundgeruch auch einen bestimmten Namen, und zwar Foetor ex ore. Diese Art von Mundgeruch geht auch noch mit extremen Schmerzen einher, die erst einmal nicht in Zusammenhang mit dem Mundgeruch gebracht werden. In diesem Fall sollte sofort ein Zahnarzt aufgesucht werden. Bei Foetor ex ore nimmt auch der Betroffene den Mundgeruch sehr genau wahr. Wenn gerade eine Weisheitszahn OP durchgeführt wurde, ist es meist so, dass Bakterien im Mund eine leichtes Spiel haben, da die Zahnpflege doch ein bisschen vernachlässigt wird. In diesem Fall muss ebenfalls zu Spüllösungen gegriffen werden, da mit der Zahnbürste nach einer Weisheitszahn OP kein großer Druck auf die übrigen Zähnen ausgeübt werden darf. Der Geruch nach einer Weisheitszahn OP kann auch der Hinweis auf eine Entzündung sein. Durch die Schwellung nimmt der Patient die übrigen Symptome gar nicht so wahr. In diesem Fall sollte allerdings sofort der Zahnarzt aufgesucht werden. Denn kommt es erst einmal zu einer Entzündung, dann kann diese auch auf das Zahnfleisch übergreifen. Und wenn dies zu einer chronischen Entzündung führt, kann dies eine längere Nachbehandlung nach sich ziehen. In der Regel wird der Zahnarzt beim Vorliegen von Mundgeruch nach einer Weisheitszahn OP den Mund ausspülen und die Wunde so reinigen.

Ursache Zahnfleisch Entzündung

Kam es bereits zu einer Entzündung des Zahnfleisches, waren Keime die Ursache. Diese können bis zu Parodontitis führen. Wenn gerade eine Weisheitszahn OP durchgeführt wurde, muss es natürlich soweit nicht kommen, da noch die Nachsorge ansteht, bei der derartige Probleme erkannt werden können. Wenn die Fäden gezogen sind und die Schwellung ist wieder verheilt, kann nach einiger Zeit eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Hierbei wird der Zahnstein und der Zahnbelag entfernt. Eine derartige Leistung sollte jeder mindestens zweimal im Jahr in Anspruch nehmen. Diese Zahnreinigung führt letztlich dazu, dass der Mundgeruch in der Regel wieder verschwindet. Der Mundgeruch verschwindet dann ebenfalls wieder, weil keine Bakterien mehr da sind, die in der Wunde einen unangenehmen Geruch verursachen können. Die Lücke im Mund verschwindet nach der Weisheitszahn OP sehr schnell wieder, da die übrigen Zähne den dadurch geschaffenen Platz wieder füllen.





Weiterführende Infos zum Thema:

fauler Weisheitszahn was nun ?

Mundspülung nach Weisheitszahn OP

Zahnpflege nach der OP



Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE





Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.