Empfindliche Zähne


Werbung

Weisheitszahn OP Ablauf:

Weisheitszahnentfernungen erfolgen im Allgemeinen ambulant. Nur sehr selten muss ein Patient aufgrund einer Weisheitszahn OP in die Zahnklinik eingewiesen werden. Bei besonders schweren Fällen wird das der Zahnarzt aber natürlich veranlassen.


Werbung




Operation Weisheitszähne wie schlimm
Auf WhatsApp teilen


Weisheitszähne entfernen:

Dass sich ein Weisheitszahn einfach ziehen lässt, kommt genauso vor, wie die operative Entfernung, die etwas schwieriger ist. Da aber Weisheitszähne meist mit Problemen gleichgesetzt werden, hört man viel öfter von „schlimmen“ und schmerzhaften Weisheitszahnentfernungen. Ist der Weisheitszahn durchgebrochen und hat er einen günstigen Wurzelverlauf kann er ambulant in Lokalanästhesie entfernt werden. Hierzu sind Spezialzangen und Zahnhebel notwendig, die Aufklappung jedoch braucht der Zahnarzt in diesem Fall nicht zu machen. Hier sehen Sie den genauen Ablauf der OP.



Wie schlimm war Weisheitszahn OP


Operatives Vorgehen:

Ist der Weisheitszahn nicht durchgebrochen oder ist der Wurzelverlauf sehr ungünstig, muss der Weisheitszahn operativ entfernt werden. Auch hier wird meist die Lokalanästhesie gewählt, Dämmerschlaf oder Vollnarkose werden nur in seltenen Fällen gewählt. Ist das Operationsgebiet ausreichend betäubt, kann der Zahnarzt beginnen.

Oberkiefer oder Unterkiefer angenehmer

Zunächst wird die Schleimhaut über dem Zahn weggeklappt, sodass der Kieferknochen sichtbar wird. Dann wird der Weisheitszahn freigelegt und je nach Lage im Ganzen oder in mehreren Stücken entfernt. Anschließend wird die Wunde gesäubert und die Schleimhaut angenäht. Die Fäden können dann nach etwa sieben Tagen beim Kontrolltermin gezogen werden.


Nach der OP:

Wenn es angebracht ist, wird der Zahnarzt Schmerzmittel verschreiben, auch Kühlen hilft, die Schmerzen und vor allem die Schwellung einzudämmen. Vor der OP sollte man deshalb schon einmal einige Kühlpacks im Gefrierschrank deponieren, damit man sie dann bei Bedarf gleich zur Hand hat. Da in den ersten Tagen die Gefahr einer Entzündung recht hoch ist, sollten die Patienten unbedingt die Infos des Zahnarztes beachten. Ist Zähneputzen in den ersten beiden Tagen zu schmerzhaft, kann eine Mundspülung mit Chlorhexidin verwendet werden. Auf Vollkornprodukte und alles, was krümelt, sollte in den ersten Tagen nach der OP verzichtet werden, da die Krümel in die Wunde gelangen und dort eine Entzündung hervorrufen können. Nach ungefähr einer Woche sollten die Schmerzen, die nach der OP besonders stark sind, abklingen.



Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE





Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

Auswertung zur Umfrage über Ernährung nach der Weisheitszahn OP:

Über 700 Leser haben in den letzten Monaten an unsere Umfrage "Ernährung nach der Weisheitszahn OP" teilgenommen. Sie finden hier die Ergebnisse, welche Lebensmittel unsere Leser zu sich genommen haben, welche am häufigsten genannt wurden und diese, die nicht zu empfehlen sind. Hier geht es zur Studie:





Ernährung nach Weisheitszahn OP Ergebnis

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.