Empfindliche Zähne


Werbung

Sport nach der Weisheitszahn OP ok ?


Das Wichtigste in Kürze:

» Zwei bis drei Tage nach dem Entfernen der Weisheitszähne verzichten die Patienten komplett auf Sport.

» Nach dem operativen Eingriff gelten Betroffene als verkehrsuntüchtig, sodass eine Begleitperson sie vom Zahnarzt abholen sollte.

» Vorbeugend kaufen die Patienten Schmerzmittel, die sie nach der Weisheitszahn-Entfernung einnehmen.

» Am Tag der Behandlung vermeiden Betroffene das Ausspülen der Mundhöhle, damit der Blutpfropf in der Wunde bleibt.

» In den ersten Tagen nach der Operation gilt es, Überanstrengung, beispielsweise sportliche Übungen, zu vermeiden.

» Empfehlung: Nach der Weisheitszahn-Operation versuchen die Patienten, sich zu entspannen. Von ihrem Arzt sollten sie eine Krankschreibung für zwei bis drei Tage erbitten.



Sportliche Aktivitäten sollten nicht gerade in die Zeit nach einer Weisheitszahn-OP gelegt werden. Gerade am Tag der Operation und auch in den darauf folgenden zwei, drei Tagen ist es sogar gut, auf Sport gänzlich zu verzichten. Wer also sportliche Höchstleistungen erbringen will, sollte seinen Termin zur Weisheitszahnentfernung am besten danach richten.





Werbung




Eine Weisheitszahnoperation ist eine Operation:

Auch wenn eine Weisheitszahn-OP heutzutage zu den Routineeingriffen zählt, ist es doch eine Operation, die man nicht unterschätzen sollte. Damit ist nicht gemeint, dass man jede Horrorgeschichte über Weisheitszahn-OPs unbesehen glauben soll, doch etwas Vorsicht kann nicht schaden. Wie bei jedem operativen Eingriff ist auch die Weisheitszahnextraktion mit Risiken verbunden. Zwar heilt die Wunde meist schnell und problemlos, dennoch kann es hin und wieder zu Beschwerden kommen.

Verhalten nach einer Weisheitszahn-OP:

Damit möglichen Beschwerden und Komplikationen vorgebeugt werden kann, nachfolgend einige Tipps. In den ersten Stunden nach der OP ist die Verkehrstüchtigkeit in der Regel eingeschränkt. Am besten lässt man sich deshalb zur Praxis chauffieren und nach der OP wieder abholen. Auch Schmerzmittel sollten vorbeugend im Haus sein, damit man nach der OP nicht erst in die Apotheke laufen muss. Am Tag der Zahnentfernung, also nach der OP, keinesfalls den Mundraum spülen. Auch wenn es etwas unangenehm ist und der Geschmack vielleicht etwas leidet, unbedingt bis zum nächsten Tag warten. Andernfalls könnte der Blutpfropf, der die Wunde verschließt, aufgehen und die Wunde braucht länger zur Heilung. Überanstrengung sollte man ebenfalls in den ersten Tagen meiden. Hat man einen Beruf, der mit körperlicher Anstrengung verbunden ist, wird der Arzt im Allgemeinen eine Krankschreibung von mindestens zwei Tagen empfehlen. Am besten ist es, alles etwas ruhiger angehen zu lassen und sich zu schonen. Dazu gehört auch, Sport zu vermeiden, denn sportliche Aktivitäten nach einer Weisheitszahn-OP können dazu führen, dass es zu Nachblutungen kommt. Ist die Wunde verheilt, kann man selbstverständlich seine sportlichen Übungen wieder fortsetzen.






Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE



Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.