Empfindliche Zähne


Werbung

Wein nach Weisheitszahn OP :

Der Verzicht auf Wein nach Weisheitszahn OP ist eine der Verhaltensregeln, die ein Patient nach Entfernung der Weisheitszähne zu beachten hat. Weisheitszähne sind, verglichen mit den restlichen Zähnen des Menschen, Spätentwickler. Oftmals treten diese erst im Erwachsenalter auf. In vielen Fällen ist für die zusätzlichen Zähne kein Platz mehr vorhanden. Die notwendige Folge: Der Zahnarzt entscheidet sich zur operativen Entfernung. Der operative Eingriff ist von der Extraktion zu unterscheiden. Bei Letzterem extrahiert der behandelnde Arzt die bereits regulär in der Zahnreihe stehenden Weisheitszähne.




Werbung




Trinken nach der Weisheitszahn Op
Auf WhatsApp teilen

Verzicht auf Koffein, Zigaretten und Alkohol nach der OP:

Nach der erfolgten Operation ist das Schließen der entstandenen Wunde durch Nähte empfehlenswert. Das verringert die Wundoberfläche. Infolge des Eingriffs drohen diverse Komplikationen. Dazu zählen Schwellungen, Schmerzen, Probleme beim Öffnen des Mundes sowie Nachblutungen. Um derartige Beschwerden so gering wie möglich zu halten, muss sich der Patient an einige Verhaltensregeln halten. Nur so ist ein problemloser Heilverlauf der Wunde gewährleistet. Entscheidend sind vor allem die ersten ein bis zwei Tage nach der Operation. Dazu gehört zunächst einmal die Kühlung der Wunde, um einer zu starken Schwellung entgegen zu wirken. Ferner sollte der Patient sein Konsumverhalten anpassen. Das bedeutet den Verzicht auf diverse Nahrungsmittel:


Wann Alkohol getrunken nach Weisheitszahn OP
  • Das Rauchen ist zu unterlassen.
  • Ärzte raten vom Konsum von Koffein ab.
  • Dasselbe gilt für den Alkohol.

Ein Glas Wein nach Weisheitszahn OP ist mit Sicherheit verlockend. Damit beeinflusst der Patient jedoch die Wundheilung in negativer Weise. Ärzte und Experten raten, mindestens 24 Stunden nach dem Eingriff auf jede Art von Alkohol zu verzichten. Ideal wäre ein Zeitraum von 48 bis 72 Stunden. Das Verbot des Weingenusses nach der Weisheitszahnentfernung hat unterschiedliche Gründe. Patienten nehmen nach der Operation Schmerzmittel zu sich. Die Hersteller der Medikamente empfehlen in den Packungsbeilagen bei Einnahme von Schmerzmitteln das Unterlassen von Alkoholkonsum.


Probleme mit Wundheilung mit Alkohol nach Weisheitszahn OP

Wein nach der Weisheitszahn-OP verlangsamt den Heilungsprozess:

Neben der schlechten Kombination mit Schmerzmitteln behindern Wein und anderer Alkohol den Wundverschluss. Alkoholische Getränke haben eine gerinnungshemmende Wirkung. Dieser Effekt ist beim Heilprozess der durch die Weisheitszahn-Operation entstandenen Wunde unerwünscht. Entscheidet sich der Patient trotz Warnungen seitens des Arztes für ein Glas Wein nach der Operation, muss er mit Verzögerungen der Wundheilung rechnen. Im schlimmsten Fall drohen durch die Gerinnungshemmung sogar Nachblutungen an der Wunde.





Weiterführende Infos zum Thema:

Studie 2014 zum Thema Trinken nach der Weisheitszahn OP

Wann darf man wieder Alkohol trinken ?

Bier trinken nach der OP



Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE



Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.