Empfindliche Zähne


Werbung

Weisheitszähne drücken - wie lange mit OP warten ?


Das Wichtigste in Kürze:

» 40 Prozent der Leser*innen litten durch die Weisheitszähne an starken Schmerzen.

» Brechen Weisheitszähne aus dem Kiefer und fehlt ihnen der Platz, kommt es zu Druckschmerzen.

» Bei der Mehrzahl der Patienten fand das Entfernen der Achter zwischen dem 15. und dem 18 Lebensjahr statt.

» Nicht bei allen Menschen brechen alle vier Weisheitszähne aus dem Kiefer, sodass Druckschmerzen nur in Ober- oder Unterkiefer auftreten.

» Um Komplikationen wie starkes Drücken vorauszusehen, untersuchen Zahnärzte mit einer Panorama-Röntgenaufnahme die Anlagen für Weisheitszähne.

» Empfehlung: Drückt ein Weisheitszahn auf die Zahnwurzel des Nachbarzahns oder verursacht er anderweitige Schmerzen, sollten die Betroffenen über eine Weisheitszahn-OP nachdenken.



Grundsätzlich entfernen Zahnmediziner nicht jeden Weisheitszahn. Im Fall, dass er Probleme verursacht, ist das Entfernen indiziert. Verbleibt ein störender Weisheitszahn zu lange im Mundraum, erzeugt er eine Vielzahl Probleme. Entzündungen im Mundraum sowie Schädigungen anderer Zähne sind die Regel. Dementsprechend stellt sich dem Patienten die Frage, wie lange er nach dem Auftreten der ersten Probleme mit der Extraktion der Weisheitszähne wartet.




Werbung




Anzeichen richtig deuten und passend handeln

Bestimmte Ausgangssituationen resultieren in eine Extraktion der Weisheitszähne, schieben diesen Prozess jedoch zeitlich auf. Liegt eine Entzündung des Zahnfleisches vor, erfolgt die Entfernung des Weisheitszahnes erst nach deren Rückgang. Hat der Patient keine Beschwerden, nimmt der Mediziner den Eingriff mit ein paar Monaten Abstand vor. Wichtig ist, dass der Patient mit dem längeren Warten in eine ungünstigere Ausgangsposition für den Eingriff gerät. Zähne, die eine Entzündung umschließt, entfernt der Zahnmediziner mit großem Aufwand. Die gesundheitliche Situation, sowie die Blutungsneigung und Infektionsrisiken sind wichtig für einen optimalen Heilungsprozess.
Entzündete Zähne und Zahnfleisch bergen das Risiko der Verbreitung in sich. Bakterien, welche die Entzündung verursachen, verbreiten diese auf den gesamten Körper. Darüber hinaus wirken Betäubungen örtlich unzureichend. Bei Schmerzen im Kiefer oder Druck auf dem Weisheitszahn konsultieren Patienten zunächst den zuständigen Mediziner. Er stellt fest, ob eine Entzündung vorliegt oder ob eine Extraktion erfolgt. Bei noch nicht durchgebrochenen Weisheitszähnen folgt die Prognose aus mehreren Aspekten. Sind andere Weisheitszähne vorhanden und verursachen keine Probleme, verbleiben sie oftmals im Kiefer. Verursacht der Zahn einen Druckschmerz, diagnostiziert der Zahnmediziner die Ursache.
Warum wurde Weisheitszahn gezogen



Welche Weisheitszähne entfernt der Zahnmediziner?

Verursachen die Zähne Schiefstände oder Zysten durch ein geringes Platzangebot, entfernt der behandelnde Arzt die Weisheitszähne. Empfindet der Patient Schmerzen und sind die Zähne bereits vollständig erschienen, liegt der optimale Zeitpunkt für die Entfernung vor. Insbesondere jugendliche Patienten profitieren von diesem Zeitpunkt. Der Eingriff verläuft schmerzfreier und das Risiko für Komplikationen sinkt.

Zusammenfassend gilt, dass problematische Zähne aus dem Kiefer verschwinden. Ein Druckschmerz lässt nicht immer auf schwere Probleme schließen. Vielmehr verhilft der Chirurg zu einem Überblick über die akute Lage im Kiefer. Unproblematische Zähne verbleiben regelmäßig, beinhalten jedoch ein Risiko für die Zukunft. Je älter ein Patient ist, desto schwieriger ist die Operation. Treten im fortgeschrittenen Alter Beschwerden im Zusammenhang mit Weisheitszähnen auf, ist Eile geboten. Bei erstmaligen Beschwerden sucht der Patient nach ein paar Tagen den Mediziner auf. Bis heute sind Studien, die eindeutig für oder gegen eine frühzeitige Extraktion sprechen, Mangelware. Dementsprechend erhält der Patient ein umfassendes Bild, wenn er mehrere Spezialisten konsultiert. Aufgrund der bekannten möglichen Komplikationen bedarf es generell einer Indikation für den Eingriff, damit der Chirurg handelt. Schmerzen sind ein Symptom, deren Ursache der Arzt zu klären hat.







Werbung


Alles Thdemen über Weisheitszähne finden Sie hier

Kategorie WeisheitszähneWEISHEITSZÄHNE



Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:



Kennst Du jemanden, für den dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann teile ihn doch bitte !



Mit WhatsApp senden

KATEGORIE AUSWÄHLEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.