Empfindliche Zähne


Werbung

Zahnfleisch Eiter - wie Sie das Problem in den Griff bekommen

» Kurzfassung Artikel

Empfindliche Zähne sind schmerzhaft. Kommt noch eine Zahnfleischentzündung mit Eiterausfluss hinzu, ist ein schmerzvolles Gebiss die Folge. Harte Lebensmittel und Kauen von Kaugummi sind eine Tortur für Betroffene. Welche Probleme verursachen Zahnfleischentzündungen und was sagen andere Leser*innen zu diesem Thema? Zudem erläutern wir, wie Sie die Entzündung in den Griff bekommen.

Was ist eine Zahnfistel - Fistel


Quelle: Youtube.com


Werbung


Wie entsteht eine Zahnfleischentzündung bzw. eitriges Zahnfleisch?

Vereitertes Zahnfleisch macht sich durch weiße Pocken bzw. einer Fistel bei den Betroffenen bemerkbar. Im Unterkiefer entsteht die Entzündung unterhalb des Zahnes, im Oberkiefer oberhalb des Zahnes. Zudem ist das Zahnfleisch gerötet, geschwollen und druckempfindlich. Die Zahnpflege ist ohne Schmerzen nicht zu ertragen und durch reduzierte Mundhygiene steigen die Beschwerden ins Unermessliche. Meist liegt die Entstehung des eitrigen Zahnfleisches an der Wurzelspitze. Ebenso sind das Rauchen, schlechter Zahnersatz oder Diabetes Mellitus schuld an der Entzündung. Die Probleme arten bei einigen Personen aus und die Schwellung greift auf das Gesicht über und die Eiterbeule schwillt weiter an.

Was sagen andere Leser*innen zum Thema?

Eine Leserin schreibt, dass sie drei Jahre unter eitriger Zahnfleischentzündung litt und eine Behandlung mit Antibiotika benötigte: „Drei Jahre litt ich unter einer schmerzhaften Entzündung des Zahnfleisches. Die Behandlung mit Antibiotika brachte Linderung“. Ein weiterer User teilte mit, dass eine Mundspülung half, das Problem in den Griff zu bekommen: „Nach mehreren Monaten einer schmerzhaften Zahnfleischentzündung, griff ich zu antibakteriellem Mundwasser aus der Apotheke. Nach einer mehrwöchigen Behandlung mit dem Mundwasser war ich beschwerdefrei.“

Lösung des Problems

  • Die Desinfizierung mit Mundwasser mehrmals täglich durchführen, um Bakterien abzutöten. Die Beschwerden regulieren sich nach einiger Zeit.
  • Bei akuten Schmerzen hilft Paracetamol oder anderweitige Schmerzmittel.
  • Honig, im speziellen Manukahonig, ist ein bewährtes Hausmittel gegen Zahnfleischentzündungen mit Eiterausfluss. Der Honig wirkt antibakteriell und die Entzündung geht zurück.
  • Der Zahnarzt reinigt die Zahnzwischenhälse, schabt die Entzündung aus und spült diese mit einer desinfizierenden Lösung.
  • Schwerwiegende Entzündungen erfordern eine Behandlung mit Antibiotika. Entsprechende Medikamente erhalten Betroffene ausschließlich über einen Zahnarzt, da sie verschreibungspflichtig sind.
  • Die entzündete Stelle mit Kamillenextrakt vorsichtig abtupfen. Kamille lindert Entzündungen und beruhigt das Zahnfleisch.
  • Den Mundraum mit lauwarmen Kräutertees spülen, um die Schmerzen zu lindern. Die Kräuter verfügen über entzündungshemmende Wirkstoffe und die Entzündung geht zurück.
  • Spezielle Salben für den Mundraum auftragen. Diese sind in Apotheken erhältlich und nicht verschreibungspflichtig.




Zusammenfassung

➀ Eitriges Zahnfleisch entsteht durch unzureichende Mundhygiene, durch das Rauchen, durch Diabetes Mellitus oder falschen Zahnersatz.


➁ Das Zahnfleisch schwillt an, schmerzt und eitert. In schweren Fällen schwillt die Gesichtshälfte an und die Schmerzen sind unerträglich.


➂ Die Entstehung der Entzündung liegt in vielen Fällen in der Wurzelspitze. Im Oberkiefer entsteht das eitrige Zahnfleisch oberhalb des Zahnes und im Unterkiefer unterhalb des Zahnes.


➃ Hausmittel, wie Honig, Kräutertees und Kamille helfen, die Schmerzen zu lindern und Bakterien abzutöten.


➄ In schweren Fällen hilft ausschließlich eine Behandlung mit Antibiotika über einen längeren Zeitraum. Die entsprechenden Medikamente erhalten Sie über ein Rezept vom Zahnarzt.


Unsere Leser haben dazu passend folgende Artikel gelesen

Warum ist Zahnfleisch empfindlich ?

Was sind die besten Mittel gegen empfindliche Zähne ?

Welche Lebensmittel sollte man vermeiden ?

Verschwindet irgendwann die Empfindlichkeit bei Zähnen ?



Übersicht häufigste Zahnschmerzen - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Zahnschmerzen in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:




Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


KATEGORIE AUSWÄHLEN

BESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEITBESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEIT

WÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEITWÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEIT

EMPFINDLICH BEIM ESSENEMPFINDLICH BEIM ESSEN

EMPFINDLICH BEIM TRINKENEMPFINDLICH BEIM TRINKEN

PROBLEME MIT ZAHNFLEISCHPROBLEME MIT ZAHNFLEISCH

PROBLEME MIT ZAHNHÄLSENPROBLEME MIT ZAHNHÄLSEN


WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über empfindliche Zähne.

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken

BELIEBTESTE ARTIKEL

Elmex Gelee

Sensodyne®

Zendium

Biorepair

LR Aloe Vera

Dontodent

Whitestrips

WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste



HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.