Empfindliche Zähne
Wählen Sie hier eine Kategorie aus:

       BESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEITBESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEIT          WÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEITWÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEIT          EMPFINDLICH BEIM ESSENEMPFINDLICH BEIM ESSEN         

EMPFINDLICH BEIM TRINKENEMPFINDLICH BEIM TRINKEN          PROBLEME MIT ZAHNFLEISCHPROBLEME MIT ZAHNFLEISCH          PROBLEME MIT ZAHNHÄLSENPROBLEME MIT ZAHNHÄLSEN         

Empfindliche Zähne durch Zahnseide

Der Handel hält etliche unterschiedliche Zahnseiden für die tägliche Mundhygiene bereit. Haben Sie auch schon einmal einen seidenen Faden für die Zahnreinigung Ihrer Zahnzwischenräume genutzt? Und anschließend hatten Sie das Gefühl, Ihr Gebiss sitzt falsch oder sogar locker und es reagiert selbst empfindlich auf Temperaturunterschiede? Die Mundflora ist an sich sehr sensibel und kann daher schnell negativ beeinflusst werden. Vielleicht hatten Sie nicht die für Sie am besten geeignete Zahnseide zur Hand. Es gibt gewöhnliche, rohe Seidenfäden, gewachste oder sogar „gepolsterte“ Zahnseide. Obwohl eine penible Mundhygiene wichtig ist, kann die Verwendung von Zahnseide auch schädlich sein.



Zahnseide empfindliche Zähne
Nur 29% verwenden eine Zahnseide bei Zahnempfindlichkeit


Warum reagieren Zähne empfindlich nach der Behandlung mit Zahnseide?

In jedem Kiefer stehen die Zähne anders. Manche Menschen haben sehr eng stehende Zähne. In ihrem Mundraum gibt es quasi keine Zahnlücken oder Zahnzwischenräume. Ist das der Fall, verursacht schon ein dünner Seidenfaden zur Reinigung eine unangenehme Empfindung. Bei einigen Personen verschwindet der Eindruck eines Fremdkörpers zwischen den Zähnen wieder unmittelbar. Andere spüren noch Stunden später, dass sie Zahnseide verwendet haben. Betroffene, die über vergleichsweise weit auseinander stehende Zähne verfügen, können sich mit einer Zahnseide schnell am Zahnfleisch verletzen. Einige Seidenfäden sind scharf und wirken bei Kontakt mit dem Zahnfleisch ähnlich wie eine Rasierklinge. Die Folge sind freiliegende Zahnhälse, die auf äußere Einflüsse wie Saures und Süßes oder Luftzüge schmerzvoll reagieren können.

Was für ähnliche Probleme treten bei anderen Leser*innen auf?

Betroffene, die es gut meinen und ihre Zähne mit Zahnseide reinigen, haben zum Teil daraufhin derart empfindliche Zähne, dass sie den ganzen Tag über nicht feste zubeißen können. Der Apfel oder das Schnitzel in der Mittagspause werden zu unüberwindbaren Hindernissen. Bei anderen Personen stellten sich Zahnfleischprobleme in Form von Entzündungen ein. Keime und Bakterien nisten sich in leicht verletztem Zahnfleisch gerne ein und sorgen dort für Schwellungen, Druckempfindlichkeit und Entzündungsherde. Wenn Sie mit Zahnseide den natürlichen Schutzring am Zahnhals beschädigen, kann eine Konsequenz sogar ein vermehrtes Auftreten von Karies sein.



Wie oft Zahnseide verwenden
16% verwenden die Zahnseide täglich. Gelegentlich nur 31% und 51% benutzen die Zahnseide überhaupt nicht


Lösung des Problems

Die nachstehenden Empfehlungen können Abhilfe schaffen, wenn Sie nach der Benutzung von Zahnseide unter empfindlichen Zähnen leiden:

  • Verzichten Sie auf den erneuten Gebrauch von Zahnseide.
  • Nutzen Sie spezielle Gels (Elmex Gelee), die etwa einmal wöchentlich aufzutragen sind und den Zahnschmelz verstärken.
  • Kaufen Sie eine gesonderte Zahncreme für ein sanftes Zähneputzen.
  • Verwenden Sie statt Zahnseide lieber eine Munddusche.
  • Besuchen Sie Ihren Zahnarzt und lassen Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch untersuchen.



Zahnzwischenraumbürste oder Zahnseide
Im Vergleich bevorzugen 58% die Zahnseide. 42% nehmen die Zahnzwischenraumbürste


Was sagen andere Leser*innen zu diesem Thema?

Etliche Verbraucher sind der Meinung, dass die Verwendung von Zahnseide nicht wesentlich zu einer verbesserten Mundhygiene beiträgt. Wissenschaftliche Beweise dafür, dass Karies durch den Einsatz von Zahnseide verhindert werden kann, existieren bislang nicht. Daher raten Betroffene zu folgenden Schritten:

  • Zahnseide durch eine milder funktionierende Munddusche ersetzen.
  • Nach jeder Mahlzeit (Essen) die Zähne klassisch putzen. Für unterwegs oder am Arbeitsplatz gibt es tragbare, handliche Zahnpflegesets, so genannte Dentalbürsten.
  • Gelegentlich ein besonderes Zahnpflegekaugummi kauen.
  • Mit Mundwasser spülen.
  • Vom Zahnarzt einen schmerzlindernden, verschließenden Fluorid-Lack auftragen lassen.

Unsere Leser haben dazu passend folgende Artikel gelesen

Welche Mundpflegeprodukte sind bei empfindlichen Zähnen zu empfehlen ?

Helfen Mundspülungen bei empfindlichen Zähnen ?

Hilft eine Zahnversiegelung bei freiliegenden Zahnälsen ?

Folgen von nicht behandelten empfindlichen Zähnen




Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


WER SCHREIBT HIER ?

Michael Mitterer

Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über "empfindliche Zähne".
Autor: M.Mitterer

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken


WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste