Empfindliche Zähne

Empfindliche Zähne - Was gibt es rezeptfrei aus der Apotheke?

Es ist unangenehm, wenn Süßes, Kaltes oder Heißes einen plötzlich stechenden Zahnschmerz und ein entsprechend verzogenes Gesicht verursachen. Einige Betroffene, die unter äußerst sensiblen Zähnen leiden, sind nicht nur hinsichtlich der Nahrungsaufnahme eingeschränkt. Manche verhalten sich bei der täglich notwendigen Mundhygiene so vorsichtig, dass sie diese beinahe vernachlässigen. Wenn schon der Verzehr von Speisen - genau wie das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit - zu einem unliebsamen, weil schmerzvollem Ereignis wird, sollten Sie Maßnahmen ergreifen. Abhilfe versprechen einige rezeptfreie Mittel aus der Apotheke.



Hausmittel empfindliche Zähne
Lediglich 6% schwören auf Hausmittel gegen empfindliche Zähne


Warum benötigen empfindliche Zähne spezielle Arzneien?

Apotheken verkaufen frei einige Präparate, die zur Selbsthilfe bei empfindlichen Zähnen dienen. Oftmals sind freiliegende Zahnhälse der Auslöser für die Schmerzempfindlichkeit. Diese können Betroffene selbst mit fluorhaltigen Heilmitteln wie Zahncremes oder Gels desensibilisieren. Fluorpräparate können Sie ganz einfach daheim wie eine handelsübliche Zahnpasta anwenden. Bürsten Sie ihre Zähne mit wenig Druck und lassen Sie das Mittel gemäß Beipackzettel oder Anweisung des Apothekers eine Weile einwirken. Das ist der wesentlichste Unterschied zu normaler Zahnpasta. Seien Sie jedoch nicht zu euphorisch. Der Fluoridanteil in frei käuflichen Arzneien ist relativ gering. Sie müssen die Behandlung eine gewisse Periode lang durchhalten, damit Ihre Beschwerden nachlassen und die Zähne weniger schmerzempfindlich sind. Neben den ausgewählten Produkten, die Ihnen Ihr Apotheker empfehlen kann, sollten Sie Ihre Putzgewohnheiten anpassen. Die Kombination aus richtigem Medikament, weicher Bürste und optimaler Putzbewegung kann rasch dazu beitragen, dass Ihre Zähne unempfindlicher werden.

Was für ähnliche Probleme treten bei anderen Leser*innen auf?

Zahlreiche Leser*innen haben die Erfahrung gemacht, dass der Rückgang ihres Zahnfleisches eine übliche Alterserscheinung ist. Die Folge sind Zahnhälse, die schlechter vom Zahnfleisch abgedeckt und damit Reizen direkt ausgesetzt sind. Weil die mit Flüssigkeit gefüllten kleinen Kanäle in einem Zahnhals unmittelbaren Kontakt mit dem Nerv des Zahns haben, ist es wichtig, sie zur Vermeidung von Schmerzempfinden wieder zu verschließen. Zur Selbsthilfe mit Mitteln aus der Apotheke geben Leser*innen folgende Tipps:

Medikamente empfindliche Zähne
41% wissen, dass ihre Zähne durch Medikamente empfindlicher werden


  • Mit der Fluorcreme beim Zähneputzen kleine kreisende Bewegungen vollführen. Der Anpressdruck der Bürste sollte nicht heftiger als 200 Gramm sein was praktisch mit einer Küchen- oder Briefwaage nachgefühlt und getestet werden kann.
  • Säurehaltige Lebensmittel wie Obst oder Saft nicht über mehrere kleine Mahlzeiten am Tag verteilen, stattdessen in größerer Menge auf einmal verzehren. Danach mit dem nächsten Zähneputzen mindestens eine Stunde warten.
  • Nach dem Genuss von Saurem den Mund mit Wasser oder Milch spülen.
  • Während der Anwendung von rezeptfreien Arzneien zur Desensibilisierung empfindlicher Zahnhälse auf das Bleichen oder Weißen von Zähnen verzichten.



Sensodyne empfindliche Zähne
Bei 29% hat Sensodyne gegen empfindliche Zähne geholfen. Bei 41% war diese Zahncreme nicht hilfreich und weitere 29% kannten diese nicht


Lösung des Problems

Für viele Patienten ist ein Präparat, das sie frei in der Apotheke erworben haben, nach einer längeren Verwendung hilfreich. Die Zähne sind weniger schmerzempfindlich und es ist wieder möglich, alles zu jeder Tageszeit beschwerdefrei zu kauen oder lutschen. In Einzelfällen sind Kunden von einem rezeptfreien Mittel enttäuscht, weil sie keine Verbesserung ihres Schmerzempfindens feststellen. In diesem Fall hilft nur der Gang zum Zahnarzt. Eventuell sind nicht freiliegende Zahnhälse Schuld an dem Schmerz. Vielleicht ist ein Zahn von Karies befallen und bedarf einer konkreten Behandlung.

Unsere Leser haben dazu passend folgende Artikel gelesen

Empfindliche Zähne durch Medikamente

Gibt es bestimmte Schmerztabletten die helfen ?

Empfindliche Zähne durch Cortison

Behandlungsmethoden gegen empfindliche Zähne




Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




WER SCHREIBT HIER ?

Michael Mitterer

Sie finden hier viele hilfreiche Ratgeber
und Statistiken über "empfindliche Zähne".
Autor: M.Mitterer

DIE INHALTE SIND

herstellerunabhängig
einfach verständlich
inklusive Statistiken

KATEGORIEN:

  BESTEN MITTEL GEGEN EMPFINDLICHKEIT

  RATGEBER UND HILFREICHES

  WÄRME- UND KÄLTEEMPFINDLICHKEIT

  EMPFINDLICH BEIM ESSEN

  EMPFINDLICH BEIM TRINKEN

  EMPFINDLICH NACH ZAHNERSATZ

  PROBLEME MIT ZAHNFLEISCH

  PROBLEME MIT ZAHNHÄLSEN

  PROBLEME MIT ZAHNBEHANDLUNGEN



WAS WIR WISSEN:

75% aller Leser haben empfindliche sensible Zähne

62% überwiegend empfindliche Zähne durch Kaltes

25% überwiegend durch Süsses

65% verwenden die konventionelle Zahnbürste

28% verwenden eine elektrische Zahnbürste

6% verwenden die Ultraschallzahnbürste

40% verwenden eine spezielle Zahncreme

46% verwenden eine Mundspülung

55% wechseln alle drei Monate ihre Zahnbürste

26% lassen ihre empfindlichen Zähne beim Zahnarzt behandeln